Kunden wollen mit Punkt. verbunden sein

Mobilfunkmesse MWC 2020: Was wäre die große Neuheit des Jahres gewesen?

Mit rund 100.000 Teilnehmern ist die MWC in Barcelona für die Technologiewelt das größte Veranstaltungsereignis des Jahres. Wegen des Coronavirus musste die Messe dieses Jahr abgesagt werden.

Punkt. hatte geplant, dabei zu sein. Folgendes hatten wir sagen wollen:

Kunden wollen verbunden sein

2017 war der Relaunch des Nokia 3310 die große Neuheit bei der MWC. Es verkaufte sich sehr gut.
Seither wird die Welt der Technik von Datenmissbrauch und Datenschutzskandalen erschüttert. Flugzeuge sind aufgrund von Softwarefehlern vom Himmel gefallen. Anstelle von politischen Debatten tritt in alarmierendem Maße die Abgrenzung. Die Menschen haben begonnen, sich über Desinformation zu ärgern. „Techniksucht“, „Aufmerksamkeitsökonomie“ und „Digitale Entgiftung“ sind alltägliche Begriffe geworden. Vor allem beginnen die Verbraucher zu erkennen, dass sie umso weniger wirklich verbunden sind, je mehr sie virtuell miteinander in Verbindung stehen.

 

Die Rückkehr des Sprachtelefons

Es gab eine Zeit, in der Sprachtelefone als altmodisch galten. Das war nur etwas für Menschen, die nichts von moderner Technik verstanden. Der Reiz des neuen Lebens vor dem Bildschirm hat jedoch nachgelassen. Jenseits der Branche ist „smart“ von gestern.

 

Freude

Retro-Telefone haben ihren Charme. Mittlerweile finden sie sich jedoch im Schatten der neuen Premium-Sprachtelefone wieder, die zu 100% modern sind. Bei anspruchsvollen Kunden sind sie beliebt, weil sie über eine hervorragende Ergonomie und Audioqualität verfügen, eine vernünftige Akkulaufzeit haben und so viel stilvoller sind. Zum ersten Mal seit Jahren kann man wieder sagen: „Hey, das ist ein cooles Telefon!“

Mehr Infos

Abonnieren Sie die Punkt. Post